Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten unseres Rennstalles


Ich bin Tiger Valley und schaue mir
erst immer jeden Besucher an ;-)


Equitana 2005: In der Hengste-Show

In der Hengste-Show auf der Equitana wurde eine Szene aus dem Führring in Baden-Baden nachgestellt. Während (mit Woodlove und Torkano) zwei unserer Pferde und Ginza im Führring präsentiert wurden, standen mit Clarissa und Pascal nur zwei Reiter bereit, um zu reiten.
Doch dann, als der dritte Reiter gesucht wurde, erschien aus einem Gruppe, der im Führring postierten Leute eine junge Dame im Mantel, ließ diese Hülle fallen und ...
...es war Katharina, im Equitana-Dress und der weißen Kappe von Familie Kopf, einer Besitzerfamilie, in deren Besitz sich Manelli befindet.
Katharina schwang sich bei dem "Rennen" natürlich auf Ginza und bezwang die geschwisterliche Konkurrenz.

Eisenharte Schneelady das i-Tüpfelchen am Platzierungswochenende

3 Starter, 3 Platzierungen ist die Bilanz der Werning'schen Starter an diesem, ersten St.Moritz-Wochenende. In St.Moritz war am Sonntag Renntag und Perilla - knapp im Ausgleich II geschlagen - zeigte, das mit ihr auch auf Schnee und in der Schweiz zu rechnen ist.
Als eisenharte Schneelady belegte sie mit Pascal Jonathan einen forex zweiten Platz und war sogar Platz-Favoritin am White Turf-Toto.
Nur an Salinas mit dem Top-in-Form-Jockey Adrie de Vries kam sie einfach nicht vorbei.
Aber auch in heimischen Gefilde konnten sich Pascal und Amaro am Samstag in Neuss platzieren. Amaro konnte nicht wie gewohnt in der Südseite ins Vordertreffen aufschließen und kam daher erst in der Geraden in die Platzierungsränge. Mit einem dritten Platz im Gepäck ging es für PJ auf in die Schweiz.
Da Katharina auch in der Schweiz engagiert war, und zu dem einen neuen Lehrherren seit Anfang Februar hat, wurde Jean-Pierre Carvalho für den Ritt von Royal Lunas verpflichtet. An dem französischen Jockey hat es nicht gelegen, dass Lunas über einen dritten Platz nicht hinauskam: 15,5 Längen trennten beide vom Sieger Lateran, der ebenfalls in Dortmund (von Uwe Stoltefuß) trainiert wird und dem Stall Brockhof gehört.

Das Vize-Wochenende mit zwischenzeitiger Tabellenspitze

Nach dem am Samstag Royal Lunas, Perilla und Torkano stets an nur einem Gegner scheiterten und einen guten zweiten Platz belegten, hatten wir bis zum ersten Rennen die Führung in der Trainer-Wertung übernommen: 8730 Euro hatten unsere Pferde bis dato verdient.
Royal Lunas mußte sich dem Favoriten und einzigen Starter Christian Freiherr von der Reckes geschlagen geben, blieb dabei aber auch klar vor den Verfolgern. Perilla "verlor" gegen einen noch nicht erfaßten Gegner aus dem Wöhler-Quartier, der von Norman Richter geritten wurde.
Beide Pferde wurden von Pascal Jonathan gesteuert.
Katharina Daniela versuchte mit Torkano erneut einen Sieg zu landen und wäre dabei fast auch hingekommen, nachdem sie im Schlußbogen die Führung übernommen hatte. Doch auf den letzten Metern schnappte erneut Norman Richter zu und es war erneut ein Favoritensieg.
Letztendlich reichte der letzte zweite Platz aus, um für die Nacht Tabellenführer in der Trainer-Wertung zu sein.
Clarissa Christina lag lange mit High Man aussichtsreich in der Partie, wurde jedoch in der Zielgeraden noch von 2 Gegnern passiert, so dass "nur" der 5.Platz heraussprang.
Nach dem ersten Rennen in Neuss übernahm Erika Mäder die Führung in der Trainer-Wertung und Amaro konnte diese im letzten Rennen mit einem Sieg zurückerkämpfen. Wie auf Rollschuhen rollten der Fuchs und Pascal Jonathan in der Gerade das Feld von hinten auf, doch war der Sieger zu weit enteilt und es blieb zum 4.Mal an diesem Wochenende nur der Ehrenplatz. Der Rückstand auf Erika Mäder beträgt 20 Euro.

Immer wieder sonntags im letzten Rennen

Notenplate nach gutem Ritt Sechste, High Man wird nach Pause Dritter und Amaro gewinnt in Neuss

Am ersten Januar-Sonntag gelang Katharina Daniela ein Sieg mit Torkano im letzten Rennen (siehe weiter unten), am zweiten Sonntag war es Pascal Jonathan, der an seinem Comebackwochenende sicher mit dem Laroche-Sohn nach Hause kam. Allerdings war es ein "Auswärtssieg" auf der Allwetterbahn im 10. und letzten Rennen der Karte. In der Südseite, dem Neusser Schlußbogen, rückten die beiden ins Vordertreffen auf und in der kurzen Geraden strebte Amaro souverän nach vorne und siegte vor dem krassen Außenseiter Star Summerland und dem mitfavorisierten Hohentwiel. Amaro wurde von den Wettern zum Favoriten gemacht und untermauerte diese Einschätzung.
Am Samstag sorgte "P.J." bereits für einen dritten Platz mit High Man, wobei beide aus einer kleinen Pause kamen: Pascal aufgrund des Mittelfußbruches. Clarissa Christina kam bei ihrem zweiten Ritt als Amateurrennreiterin auf Notenplate zu einem 6.Platz, während Katharina Daniela mit Royal Lunas unplatziert blieb.

Aller guten Dinge sind 3

Doreen beim Farbeneinstand unplatziert, Perilla Zweite im Ausgleich II und Torkano gewinnt das letzte Rennen

Es dauerte bis zum 9. und letzten Rennen bis sich eines unserer Pferde 2005 in die Siegerliste eintragen konnte: Torkano mit Katharina Daniela im Sattel.
Den Werning'schen Jahresauftakt übernahm Doreen, die das erste Mal für Trainer Reiner Werning an den Start ging. Sie landete im erweiterten Mittelfeld, weit vor den letzten Pferden.
Eigentlich war der Sieg schon bei der zweiten Starterin, Perilla, fällig gewesen, doch wurde sie durch Glen Astor niedergekämpft. Eine halbe Länge war die Pradera-Tochter in dem Ausgleich II hinter dem Sieger und bot eine ausgezeichnete Leistung und sollte ihr nächstes Rennen siegreich gestalten können.
So richtig in Schwung gekommen war Katharina Daniela inzwischen und sorgte mit Torkano für einen Außenseiter-Sieg: 191 Euro gab es bei einem Einsatz für 10 Euro. In der Geraden wurde der 6jährige Wallach immer stärker und kam noch an der ebenfalls in Dortmund trainierten Norena vorbei.

Mittelfuß gebrochen - Saisonende für Pascal Jonathan

Eigentlich wollte er diesen Winter wieder vorne mitmischen, doch scheint Pascal Jonathan das Pech in diesem Jahr gepachtet zu haben. Am Freitag Morgen rutsche sein dreijähriger Partner weg und fiel unglücklich auf Pascal's linken Fuß: Mittelfußbruch. Für den 22jährigen ist die Saison 2004 damit gelaufen, ca. 6 Wochen muß er pausieren, der Fuß wurde natürlich eingegipst.
Daher nicht wundern, wenn ein anderer Reiter am Wochenende auf den Pferden sitzt, der nicht Pascal ähnelt.
Immer wieder werfen Unfälle den Trainersohn zurück. Erst Anfang September stürzte er in Quakenbrück....

Feli´s Sonntagsausflug oder Ein total verkorkster Tag

Hallo liebe lesenden Zweibeiner, ich bin Felicia, 5 Jahre alt und wohne im Stutenstall bei Reiner Werning in Dortmund. Mh, okay, das wißt ihr wahrscheinlich auch selbst.
In diesem Jahr habe ich zwei Familienangehörigen ein Jubiläum eingaloppiert: Katharina landete mit mir ihren 50.Treffer in Hamburg während des Derbymeetings und Papa Werning feierte in Düsseldorf seinen 500.Erfolg als Trainer. Am letzten Oktobertag ging es nach Bremen, wo ich im vorletzten Rennen meinen Start hatte.
...Hier geht es weiter mit der kompletten Story...

Mit dem WDR-Fernsehteam im Rücken...

...wird zur Zeit am Stall gearbeitet. Seit letztem Montag ist das Team dabei und dokumentiert die Alltagsarbeit. Am kommenden Sonntag kommt das TV-Team mit nach Mülheim, wenn Tiger Valley mit Pascal Jonathan an den Start kommt.
Insgesamt wird an 15 Tagen auf dem Stallgelände und dem Umfeld gedreht.
Das 45minütige Ergebnis kann der Fernsehzuschauer und jeder Rennsportinteressierte wahrscheinlich im Frühjahr in der Serie "Menschen hautnah" ansehen, die jeden Mittwoch um 22:30 Uhr ausgestrahlt wird.
Natürlich wird der genaue Termin auf unseren Seiten angekündigt.

Niedrig und Kuhnt ermitteln im Bereich des Galopprennsports - Pascal Jonathan gibt Fernsehdebut

Während eines Galopprennens scheut das Pferd von Sascha Diehl plötzlich und der Sohn eines ehemaligen Jockeys stürzt. Bei dem Sturz trägt Sascha mehrere Brüche und eine Zersplitterung davon, so dass seine Jockey-Karriere beendet ist. War es nur ein Unfall ? Hat sein Konkurrent Daniel Leifert, der von Pascal Jonathan Werning gespielt wird, etwas damit zu tun, obwohl Daniel stets die Duelle gegen Sascha gewann ?
Die Auflösung von "Hochmut kommt vor dem Fall" ist am 14.Oktober 2004 von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr in SAT.1 zu sehen, wenn Niedrig und Kuhnt ermitteln.

Foto: SAT.1

Mit gebrochenem Dornfortsatz gewonnen

Am 5.September stürzte Trainersohn Pascal Jonathan in Quakenbrück mit Nouyin und konnte 2 Tage später das Krankenhaus verlassen.
Bei einer ersten Untersuchung im Krankenhaus wurden keine Brüche festgestellt, nur im Gesicht mußte der "Mann am Stall" genäht werden. Doch wie sich am gestrigen Freitag bei einer Nachuntersuchung herausstellte brach bei Pascal der Dornfortsatz am 6.Wirbel. Über seine Reitpläne am Wochenende sagt Pascal: "Trotzdem werde ich Sonntag in den Sattel steigen."
Ob ihm das gleiche Kunststück wie am letzten Wochenende gelingt? Siegen mit gebrochenem Dornfortsatz

Katharina Daniela siegt mit Strindberg in Mülheim - Pascal Jonathan in Hannover erfolgreich

Am Freitag blieb Katharina in Bremen ohne Fortune, Perilla kam über einen vorletzten Platz nicht hinaus. Anders sah es am Samstag in Mülheim aus: Mit Strindberg siegte sie im letzten Rennen als längster Außenseiter für das Quartier von Birgit Lenz. Am Sonntag wurde sie mit Sadros in einem Ausgleich II Zweite.
Bruder Pascal Jonathan stieg nach seinem schweren Sturz am Sonntag in Quakenbrück eine Woche später schon wieder in den Sattel, nachdem er erst dienstags das Krankenhaus verlassen konnte. Hannover war das Ziel, wobei er in den ersten beiden Rennen keinen Coup landen konnte. In seinem dritten Rennen verfehlte er den Sieg mit Whisky Girl knapp, da er die Stute aufnehmen mußte und somit an Schwung verlor. Mit Nilex schlug PJ in der letzten Prüfung souverän zu.

Laroche-Tochter macht auch den Papa zum Jubilar

In Hamburg gewann Tochter Katharina Daniela mit der 5jährigen Stute Felicia und landete damit ihren 50.Sieg und nennt sich seit dem Jockey.
Am letzten Sonntag saß die 20jährige Amazone zum dritten Mal in dieser Saison auf der gezogenen Ittlingerin und gewann zum zweiten Mal mit ihr auf passend weicher Bahn.
Für den Vater, der Manelli und Two Hearts mit Pascal nach Frankfurt begleitet hat, sorgte "Feli" für den 500.Trainersieg.


3 Frauen und die Jubilar-Stute strahlen um die Wette
Foto: Klaus-Jörg Tuchel